Linkslog Artikel

  März 2017  
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Aktuell

Alle Themen (654)
Politik (115)
Medien & Internet (40)
Suchen (1)
Theorie (48)
Europa (8)
Linke Leute (85)
Krieg & Frieden (59)
Kultur (43)
Bildung & Wissenschaft (22)
Arbeit & Kapital (90)
Gesellschaft & Soziales (62)
Umwelt (6)
Geschichte (29)
Internationales (33)
Feminismus (4)
marx (8)
Ökonomie (1)

Copyright:
Alle Rechte liegen bei den AutorInnen bzw. bei den Publikationen/Verlagen.



Rainer Rilling Medien & Internet (23.12.2009)
Ende

Linkslog ist Ende 2003 erfunden worden und „LinksNet" zugeordnet, das 2010 zehn Jahre alt wird. Am 7.11. 2003 publizierte Christoph Spehr den ersten Eintrag, damals unter dem Pseudonym Rainer Rilling :-). Knapp 750 Beiträge sind seitdem zusammengekommen.

Linkslog sollte ein aktuelles, linkes, politisch-wissenschaftliches Gruppenblog sein. Wir waren sehr früh dran - und mittlerweile sind wir ziemlich hintendran. Manche  jener, die in der Rubrik "Es schreiben..." aufgeführt sind, schrieben kaum. Viele schreiben mittlerweile in einem eigenen Blog, auf Facebook und anderswo oder überhaupt nicht mehr. Ein paar Leute schrieben über Jahre hinweg, ganz wenige schrieben im Jahr 2009 noch -  insgesamt 30 Beiträge bislang, oft wurden dabei Ereignisse oder Waren angekündigt. Dezidierte und kontinuierliche, gar eingreifende Politikbegleitung fand nie statt - nicht, dass es das in der politischen Linken nicht gäbe, mittlerweile gilt das Gegenteil; es gibt eine linke politische (aktuelle und präsente) Community auf dem Netz, zu der Linkslog nicht einmal im Ansatz gehört. Ein politisch-wissenschaftliches Gruppenblog wie etwa crooked timber wurde Linkslog nie und auch Debatten zwischen den Schreibenden waren extrem selten. Campaigning - gerade mal eine ganz gute, im Kontext der Bildung der Linkspartei. Kommentare und Reaktionen gab es wenige - und Bezüge auf andere Blogs und auch Websites waren selten. LeserInnen schauten immer mal wieder vorbei - in der Regel kamen sie von der „Hauptseite" LinksNet. Die Software war, gemessen an dem heutigen Standard, damals avantgardistisch, jetzt trotz mancher Neuauflagen ist sie eher unhandlich.

Kurz gesagt: nach Rücksprache mit dem Kreis der BloggerInnen wird zum Jahresende Linkslog dicht gemacht. Es wird dann archiviert, so dass die Texte weiterhin zugänglich sind. Und manche der AutorInnen werden im LinksNet schreiben.

Wie endete der erste Eintrag? „...dass man sich doch demnächst selber um die Revolution kümmern muss." Also! Und noch rasch eine bereits sehr flüchtige Visualisierung dieses letzten Beitrags: Rainer R.

prsentation1_400 

 

 




Keine Kommentare bisher vorhanden.
Keine Trackbacks bisher vorhanden.

Bitte diese Trackback-Url verwenden, um einen Ping auf diesen Linkslog-Beitrag zu setzen (Rechtsklick, Zieladresse kopieren).

Wenn Ihr Blog keine Trackbacks unterstützt, können Sie manuell Ihren Trackback hinzufügen, indem Sie dieses Formular verwenden.