Frauenbewegung

„Wir entsprechen nicht den Normen“

Ein Interview mit dem anarcha-feministischen Kollektiv Needle ‘n‘ Bitch aus Yogyakarta (Indonesien)

Graswurzelrevolution: Was ist Needle 'n' Bitch und warum habt ihr diesen Namen gewählt? Wie sehen euer Selbstkonzept und eure alltäglichen Aktivitäten aus?

» mehr

„Bügelmärsche“ in Polen

Proteste gegen die Verschärfung des Abtreibungsgesetzes

Polen hat bislang eines der strengsten Anti-Abtreibungsgesetze. Es sollte noch drakonischer werden, da am 23. September 2016 das polnische Parlament einen Gesetzentwurf genehmigte, nach dem fast jede Abtreibung unter Strafe gestellt werden sollte. Dies hat für Empörung gesorgt und zu einer großen Welle von Protesten geführt.

» mehr

Gleichheit und Geschlecht

Die arabische Frau erneuert ihre Militanz

Im Lauf des 20. Jahrhunderts ist die Auseinandersetzung mit der Rolle der Frau in den muslimischen Gesellschaften immer wieder zum Stein des Anstoßes für das westliche Kolonialprojekt geworden.

» mehr

Weg zu den Sternen

Die feministische Bewegung Nicaraguas kämpft gegen das Patriarchat

Nicht erst seit der Wahl Daniel Ortegas zum Präsidenten 2006 hat die feministische Bewegung in Nicaragua mit vielen Problemen zu kämpfen.

» mehr

Entgrenzte Ausbeutung

Gendersensibler Querschnitt der prekären Arbeitswelt in Indien

Der Kampf gegen die Armut scheint sich in Indien angesichts der Realitäten in einen Kampf gegen die Armutsbevölkerung gewandelt zu haben.

» mehr

„Die Liebe der Frauen zur Freiheit“

Anarchismus und Feminismus. Johanna Demory und Bernd Drücke im Gespräch mit Antje Schrupp

Am 18. April 2013 haben GWR-Praktikantin Johanna Demory und GWR-Redakteur Bernd Drücke im Medienforum Münster ein Interview mit der aus Frankfurt am Main telefonisch zugeschalteten Autorin Antje Schrupp (* 1964) zum Thema „Feminismus und Anarchismus“ gemacht. Die Radio Graswurzelrevolution-Sendung wird am 10. Mai 2013 von 21.05 Uhr bis 22 Uhr im Bürgerfunk auf Antenne Münster (95,4 Mhz.) ausgestrahlt und kann dann auch online gehört werden als Livestream unter www.antennemuenster.de

Eine überarbeitete und erweiterte Druckversion des Interviews erscheint voraussichtlich zur Frankfurter Buchmesse im Oktober 2013 in dem von Bernd Drücke im Karin Kramer Verlag in Berlin herausgegebenen Interviewband „Anarchismus Hoch Zwei“1 . Wir veröffentlichen hier einen gekürzten Vorabdruck. (GWR-Red.)

» mehr

Frauenrechte und Homophobie im Iran

„Die Bevölkerung lehnt in großen Teilen die Regierung ab“. Ein Gespräch mit der Feministin Shaghayegh Zafari über EU-Flüchtlingspolitik und die Situation von Frauen und Homosexuellen

Die Autorin Shaghayegh Zafari lebte bis vor einem Jahr im Iran. Sie engagierte sich für die Rechte von Frauen und Homosexuellen in ihrem Land. Unter anderem half sie Mädchen im Waisenheim und führte Gespräche mit Frauen im Frauengefängnis von Rasht. Nachdem sie selbst ins Visier des iranischen Regimes geriet und kurze Zeit im Gefängnis saß, flüchtete sie nach Deutschland. GWR-Redakteur Bernd Drücke und GWR-Praktikantin Monika sprachen mit ihr über die Rechte von Frauen und Homosexuellen im Iran und über die Situation von Flüchtlingen in Deutschland. (GWR-Red.)

» mehr

lila quark zum frauentag?

PF09_Magazingestaltung_Cover_final.jpg
Und jährlich grüßt das Murmeltier

Für diesen Artikel haben wir verschiedene Frauen im Umfeld der LINKEn nach ihren Erlebnissen mit dem internationalen Frauentag befragt. Viele wussten Abenteuerliches zu berichten:

» mehr

Alltäglich, aber geheim

cover0410.jpg
Sudabeh Mortezai im Interview zu ihrem Film "Im Bazar der Geschlechter" über die Zeitehe im Iran
Vina Yun in an.schläge (06.04.2010)

In ihrem neuesten Doku-Film "Im Bazar der Geschlechter" geht Sudabeh Mortezai dem Phänomen der schiitischen "Zeitehe" nach.

» mehr

Und es gibt ihn doch! - Erklärungen zum marxistischen Feminismus *

MB 6-09.gif


Auch linke Männer sind nicht frei von bürgerlichen Vorurteilen. Selbst für manche Marxisten hat der Feminismus einen merkwürdigen Beigeschmack von Sauertöpfigkeit und Pflichtübung. Wer, weil er sich nicht für zuständig hält, die Sache der Frauen beiseite legt, sieht das enorme Widerstandspotential nicht, dass der Kampf für die Emanzipation der Frau birgt.

» mehr