W&F Wissenschaft & Frieden

Historisches zu W&F

Im Oktober 1983 ergriff der Bund demokratischer Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen (BdWi) die Initiative für die Herausgabe des Informationsdienstes Wissenschaft und Frieden. Rainer Rilling und Paul Schäfer übernahmen die Redaktion, Paul Schäfer war verantwortlicher Redakteur und nach einer Übergangszeit besorgte Stefan Knaab Satz, Layout und Design der Zeitschrift. Nach der Herausbildung verschiedener Friedensinitiativen von WissenschaftlerInnen unterschiedlicher Disziplinen übernahmen 1985 u.a. Repräsentanten der Naturwissenschaftler, Psychologen und Informatiker - Prof. Dr. Ulrich Albrecht, Dr. Jürgen Altmann, Prof. Dr. Armin Bachmann, Prof. Dr. Gernot Böhme, Dr. Ulrich Briefs, Prof. Dr. Egbert Brieskorn, Prof. Dr. Jutta Held, Helga Genrich, Prof. Dr. Jörg Huffschmid, Prof. Dr. Robert Jungk, Dr. Knut Krusewitz, Prof. Dr. Hans Jürgen Krysmanski, Prof. Dr. Helmut Ridder, Dr. Rainer Rilling, Ekkehard Sieker, Prof. Dr. Jürgen Siekmann, Prof. Dr. Jürgen Schneider, Prof. Dr. Gert Sommer, Prof. Dr. Gerda von Staehr, Prof. Dr. Peter Starlinger, Prof. Dr. Marie Veit und Dr. Herbert Wulf - die Herausgeberschaft. 1987 wurde im Design und Umfang endgültig der Schritt vom "Dienst" zur "Zeitschrift" getan. Nach 1989 strukturierten sich die friedenswissenschaftlichen Zusammenhänge in der Bundesrepublik neu. W&F vereinigte sich 1992 mit "Frieden" (vormals "mediatus"), der Zeitschrift des Forschungsinstituts für Friedenspolitik e.V., Weilheim. Aus dem "Informationsdienst Wissenschaft und Frieden" wurde die Vierteljahreszeitschrift "Wissenschaft und Frieden", getragen von einem gemeinnützigen Verein, dem wichtige Friedensinitiativen der WissenschaftlerInnen angehören sowie die Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK). Verantwortliche Redakteurin wurde 1991 Caroline Thomas, die diese Funktion bis Ende 1995 innehatte.

Wer steckt dahinter?

Die Redaktion Jürgen Nieth, Bonn, Journalist, ist seit 1996 verantwortlicher Redakteur von W&F. Er ist aktiv in der Friedensbewegung seit den Ostermärschen der 60er. E-Mail: w-u-f@t-online.de Prof. Dr. Albert Fuchs, Meckernheim, ist aktiv bei Pax Christi und im Forum Friedenspsychologie - Bewußt-Sein für den Frieden. E-Mail: fuchs.albert@t-online.de Regina Hagen, Darmstadt, Übersetzerin, Koordinatorin des International Network of Engineers and Scientists Against Proliferation (INESAP), Vorstandsmitglied des GlobalNetwork Against Weapons and Nuclear Power in Space und Vizepräsidentin des NGO Comittee for Disarmament in Geneva. E-Mail: regina.hagen@jugendstil.da.shuttle.de Sabine Korstian, Siegen, M.A., Doktorandin am Zentrum für Friedens- und Konfliktforschung der Uni- Marburg. E-Mail: skorstian@web.de Dr. Alexander Neu, Berlin, bis 2006 Mitarbeiter des Berliner Instituts für Transatlantische Studien (BITS), seitdem Referent für Sicherheitspolitik der Linksfraktion. E-Mail: alexander.neu@linksfraktion.de Christiane Lammers, Köln, M.A., Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Landesarbeitsgemeinschaft Friedenswissenschaften NRW an der FernUni Hagen. E-Mail: christiane.lammers@feruni-hagen.de Dr. Jürgen Scheffran, Illionois/USA, Physiker, Mitbegründer von INESAP, Senior Research Scientist im Programm in Arms Control, Disarmament and International Security (ACDIS) an der University of Illionis. E-Mail: scheffran@uiuc.edu Jürgen Wagner, Tübingen, Student der Politologie, Vorstandsmitglied der Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V. E-Mail: wagnermail@gmx.de Und im Rückblick: ...über die Zeit arbeiteten in der Redaktion noch mit: Olaf Achilles, Jo Angerer, Ingo Arend, Kathleen Battke, PD. Dr. Johannes M. Becker, Mario Birkholz, Christian Jahns, Dr. Corinna Hauswedell, Helmut Hugler, Lars Klingbeil, Dr. Karlheinz Lipp, Margitta Matthies, Prof. Dr. Manfred Mohr, Randolph Nikutta, Tobias Pflüger, Prof. Dr. Rainer Rilling, Erich Schmidt-Eenboom, Achim Schmillen, Bernhard Sulzer und Caroline Thomas.

Der Vorstand

Prof. Dr. Herbert Wulf, Pinneberg (Vorsitzender), ehemaliger Leiter des Bonner Konversionszentrums (BICC). Prof. Dr. Gert Sommer, Marburg (stellv. Vors.), Forum Friedenspsycholgie - BewusstSein für den Frieden. Christine Schweitzer, Hamburg (Finanzen), Arbeitsgemeinschaft für Friedens - und Konfliktforschung. PD Dr. Johannes Becker, Marburg, Koordinator des Zentrums für Konfliktforschung an der Uni- Marburg Bernd Hahnfeld, Köln, Richter a.D., Juristinnen und Juristen gegen atomare, biologische3 und chemische Waffen (IALANA) Dr. Corinna Hauswedell, Bonn, Vorsitzende des Arbeitskreises Historische Friedensforschung Claudia Haydt, Tübingen, Vorstand Informationsstelle Militarisierung (IMI) e. V. Bernhard Nolz, Siegen, Lehrer, Pädogoginnen und Pädagogen für den Frieden (PPF)

Impressum:

Büro Bonn:Beringstr. 14, 53115 Bonn, E-Mail: buero-bonn@wissenschaft-und-frieden.de Redaktion: Jürgen Nieth (verantwortlich), Regina Hagen, Prof. Dr. Albert Fuchs, Sabine Korstian, Christiane Lammers, Dr. Alexander Neu, Prof. Dr. Jürgen Scheffran, Jürgen Wagner Verlag: BdWi-Verlag, Gisselberger Str. 7, 35037 Marburg, Tel. (06421) 21395, Fax. (06421) 24654 Anzeigenverwaltung: Bonner Büro W&F Abonnement: jährlich 30 EUR (Ausland: 35 EUR, für StudentInnen, SchülerInnen, Zivildienstleistende und Arbeitslose 20 EUR, Ausland 25 EUR) Wissenschaft & Frieden erscheint vierteljährlich. Bankverbindung: Sparkasse der Stadt Bonn, Konto-Nr.: 48000772 (BLZ: 380 500 00). Kündigungen müssen bis zum 30.10. des jeweiligen Jahres schriftlich eingegangen sein. Adressenänderungen sind der Redaktion in Bonn rechtzeitig mitzuteilen. W&F wird auf 100 % Recyclingpapier gedruckt. Satz und Layout: EP Knaab Druck: alpdruck, Marburg ISSN 0947-3971 Mail: W-u-F@t-online.de, Online: www.iwif.de oder hier bei Linksnet