Politt, Holger

Aktuelle Beiträge der Autorin / des Autors

Roman Dmowskis Fußstapfen

Polens heimlicher Staatsführer heißt Jarosław Kaczyński. Seit November 2015 führt er die Geschicke des Landes, auch wenn er es im bescheidenen Hauptsitz seiner Partei tut.

» mehr

Das europäische Polen

Für Michael Glaß, dem das Land hinter Oder und Neiße nicht fremd war.

» mehr

Ein bisschen Volksrepublik

Aleksander Kwaśniewski hatte gemahnt: Er wolle keine Zeiten mehr erleben, in de-nen ein einzelner Mann mit seinem Telefon über fast alles entscheiden könne.

» mehr

Zielscheibe Verfassung

Wer frühzeitig dachte, das Wahljahr in Polen würde auf vorgestanzten Bahnen verlaufen, ist nun blamiert.

» mehr

Wahljahr in Polen: Sicherheitseinheit

Wieder einmal fallen in Polen Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in dasselbe Kalenderjahr. Zuletzt gab es so etwas vor zehn Jahren – 2005.

» mehr

Feliks Tych, eine Erinnerung

Niemals sollte Feliks Tych erfahren, was der Vater kurz vor dem Tod über die Deutschen gedacht hatte.

» mehr

Anschlag der Kellner

Er wankte nicht, nicht einmal ins Straucheln geriet Donald Tusk, obwohl ringsum die Erde bebte. Politisch jedenfalls, denn tektonisch zählt das Land zu den ruhigen Gegenden.

» mehr

Anders als Ungarn

Der 11. November ist in Polen Staatsfeiertag, zusammen mit dem 3. Mai der ranghöchste. Er wurde erstmals 1937 und 1938 gefeiert, 1939 war das Land zu diesem Zeitpunkt bereits okkupiert.

» mehr

Lenin-Werft

Ausgangs des Sommers erlebte Polens Öffentlichkeit dann doch noch ein Schauspiel besonderer Art. Denn immerhin ging es um Lenin, dessen Name erst abgeschraubt, dann wieder beschlagnahmt wurde.

» mehr

Landverschiebung

Still ist es um ihn geworden. Außer am 13. Dezember, wenn der immer wiederkehrenden Jahrestage von 1981 gedacht wird.

» mehr

Eine Euro-Rochade

dasblaettchen.jpg
Bevor Donald Tusk im Herbst 2007 zum ersten Mal Ministerpräsident wurde, versprach er entschieden, Polen werde bis 2011 den Euro als seine Währung übernehmen. Er verstand dieses Ziel als das ehrgeizigste Versprechen seiner Regierungszeit, gewissermaßen als die Krönung dieser Jahre. » mehr

Freitod eines Selbstverteidigers

dasblaettchen.jpg
Anfang August erfuhr Polens Öffentlichkeit vom Selbstmord Andrzej Leppers, eines Politikers, der in der öffentlichen Meinung wie kaum ein anderer mit der Bauernschaft identifiziert wurde. » mehr

Umworbenes Kiew

dasblaettchen.jpg
Wenn Warschau und Moskau sich in den zurückliegenden Jahren sehr misstrauisch beäugten, dann lag es häufig an einer dritten Seite, die bei schneller Aufzählung der gegenseitigen Irritationen m » mehr

Tabubruch im bürgerlichen Lager

dasblaettchen.jpg

In Polen kennt ihn jeder, den einstigen Schnapsproduzenten Janusz Palikot. Neben Regierungschef Donald Tusk ist er bislang das bekannteste Gesicht der Regierungspartei PO (Bürgerplattform).

» mehr

Drei Jahrzehnte unterm „Solidarnosc“-Stern

blaettchen.png

Es waren Arbeiter, die dem System des osteuropäischen Staatssozialismus den entscheidenden Stoß versetzten. Arbeiter mit dem berühmten Elektriker an der Spitze. Danach war nicht mehr viel zu halten - nicht die Berliner Mauer, nicht die Sowjetunion, auch nicht mehr die aus dem 19. Jahrhundert stammende Idee der Diktatur des Proletariats als der gangbare Weg hin zu einer sich von Ausbeutung und Unterdrückung emanzipierenden Gesellschaft.

» mehr

Rakowski - Politik als Leidenschaft

Nach der Wahl Obamas zum neuen US-Präsidenten stellte er auf seinem
Krankenlager die Prognose so: Die Welt werde sich gründlich ändern,

» mehr