Antifeministische Allianzen

Polemiken gegen den „Genderismus“ und „political correctness“ sind nicht neu, zeugen aktuell jedoch davon, wie ein aggressiver Antifeminismus versucht, politisch an Einfluss zu gewinnen.

» mehr

Landgrabbing

Die neue Welle der Enteignung

Krisengeschüttelt und selbstzerstörerisch macht sich der Kapitalismus am Boden zu schaffen.

» mehr

Die Grausamkeit der Krieger

Sie töten mit dem Schwert – nicht nur, aber auch.
Sie töten die Guten – nicht nur, aber auch.

» mehr

In Gaza leben Menschen

Georg Rammer in Das Blättchen (15.10.2014)
Bomben auf Gaza. Bilder der Zerstörung, die fassungslos machen. Wir wissen: Ständig einer unberechenbaren Bedrohung des Lebens ausgesetzt zu sein, täglich Zerstörung und den Tod nahestehender Menschen zu erleben, nichts dagegen tun, nicht einmal fliehen zu können, ist die extremste Form der Traumatisierung. » mehr

Die Bremswirkung der Sympathiewelle

Ein ökologisches Verkehrsprojekt begeistert alle und kommt trotzdem nicht vom Fleck

Thomas Winkelkotte sollte man bisher nicht an einem Samstag besuchen. Zumindest nicht, wenn man ohne Auto oder Fahrrad unterwegs ist.

» mehr

Olympia-Bewerbung auf der Zielgeraden?

Nach einer Absage der Münchener Bevölkerung für die Olympischen Winterspiele 2022 im Dezember 2013 zauberten der Berliner und der Hamburger Senat die nächste Schnapsidee aus dem Hut: Beide Städte b

» mehr

„Wenn beide Seiten schlecht sind, muss man sich nicht entscheiden“

In der Westukraine bilden Nationalismus und Militarismus eine unheilvolle Allianz. Ein Interview mit Anarchisten aus Lwiw (Lemberg)

Im September 2014 bereiste GWR-Mitherausgeber Mathias Schmidt die Ukraine und führte in Lwiw (Lemberg) für die Graswurzelrevolution das folgende Interview mit ukrainischen Anarchisten. (GWR-Red.)

» mehr

Eine Box der Komintern

Spanien im Herzen. Lieder des Spanischen Bürgerkriegs

Auch ein großer Historiker muss klein anfangen. „Als ich jung war“, erinnert sich Josep Termes in seiner monumentalen Historia del anarquismo en España (1870-1980) [‚Geschichte des Anarchismus in Spanien (1870-1980)‘], „und im zerstörten Nachkriegsbarcelona gerade angefangen hatte, in einer bescheidenen Kneipe im Arbeiter- und Handwerkerviertel Gràcia zu arbeiten, sangen mir ein paar Kunden oft die revolutionären Lieder der Anarchisten vor:

» mehr

Deutschland, Deutschland über alles...

Die Rolle der Intelligenz und der Wissenschaft im Ersten Weltkrieg

Die Tagungen, Bücher, Artikel, Veranstaltungen und Ausstellungen zum Thema "100 Jahre Erster Weltkrieg" sind kaum mehr überschaubar.

» mehr

Vergesst Kreativität!

Iris Dzudzek in Bildpunkt (10.10.2014)

Kreativität ist zur Routine geworden. Sie lässt sich auf eine einfache wie prägnante Formel bringen: Menschliche Kreativität schafft Innovation, Innovation wiederum führt zu Wirtschaftswachstum, welches es durch gezielte Strategien zu mobilisieren gelte.

» mehr

Wettbewerbsvorteil und „utopische Spur“

Wer von Kreativität spricht, meint üblicherweise Inspiration und Einfallsreichtum – im weiteren Sinne die Fähigkeit zu innovativer Produktion von Artefakten, Handlungsformen, Problemlösungen und Er

» mehr